... die Nr. 1 auf der Insel!

SV Wilhelmsburg von 1888 e.V.

Tennis  ·  Fitness

      Mitgliederbereich:  Login  |  Logout  |  Registrieren  |  Passwort vergessen?

 

Tennis-JugendTurniere 2012

Sonntag, 16.12.2018    06:40:00  
Letzte Aktualisierung: 26.01.2018 12:26:55  
 

Bezirksmeisterschaft Süd 2012

23. November - 2. Dezember 2012

Die Bezirksmeisterschaft Süd ist die Vorrunde zur Hamburger Jugend-Tennismeisterschaft 2013.

Ergebnisse:

Erfreulich war die Leistung von Alexander Riege, der in seinem ersten Turnier außerhalb des Vereins, durch einen 7:6, 6:4 Erfolg im Halbfinale auch gleich das Finale erreichte. Dort unterlag er dann zwar deutlich mit 1:6/0:6, aber insgesamt konnte Alex mit seiner Leistung doch sehr zufrieden sein. Zudem hat sich Alex für die Hamburger Meisterschaft im Januar 2013 qualifiziert!

Leider konnte Katerina Pataki auf Grund einer starken Erkältung nicht spielen.

Andrej Milovanović (U12) und Mark Balabanov (U16) verlieren gegen starke Gegner deutlich ihre Spiele in der ersten Runde. Für beide waren es das erste Mal, dass sie bei den Bezirksmeisterschaften mitgespielt haben.

Pavel Shamko (U14) verliert sein erstes Spiel in der Hauptrunde und dann auch in der Nebenrunde knapp in jeweils drei Sätzen. Dabei konnte Pavel in beiden Spielen mit druckvollem Spiel überzeugen, hatte dann aber in den Match Tiebreaks leider nicht die Nerven, um die Spiele für sich entscheiden zu können.

 

9. TCH-Cup Hollenstedt 2012

10. - 11. November 2012   

Katerina Pataki erneut erfolgreich. Beim 9. TCH-Cup Hollenstedt 2012 erreicht Katerina ihr erste Finale. Nach 2 Siegen über Spielerinnen aus Niedersachsen, verlor sie sich erst im Finale knapp mit 3:6/6:7 gegen Jana Bögner (TuS Aumühle-Wohltorf).  In einem packenden und hochklassigen Finale zweier gleichwertiger Spielerinnenden versuchte Katerina durch ihr druckvolles Spiel zum Erfolg zu kommen, während ihre Gegenerin durch starkes läuferisches Vermögen und guter Technik es immer wieder schaffte den Ball, auch aus bedrängter Situation heraus, zurück zu spielen. Im ersten Satz zahlte sich die grössere Sicherheit von Jana letztendlich aus, da Katerina aufgrund ihres risikoreicheren Spiels ein paar Fehler zu viel produzierte. Im zweiten Satz lag dann Katerina schon fast aussichtslos mit 2:5 zurück, doch wer Katerina kennt weiß, dass Aufgeben für sie ein Fremdwort ist. Mit dem Rücken zur Wand zeigte sie jetzt, welch großes Potential in ihr steckt. Mit variablen, enorm druckvollen und dennoch sicherem Spiel zeigte sie nun ihr bestes Tennis, holte Spiel um Spiel auf und ging verdient mit 6:5 in Führung. Der Satzausgleich schien jetzt ganz nah, aber auch Jana zeigte nun große Kämpferqualitäten und rettete sich in den Tiebreak, den sie dann mit 7:4 gewann.

 
1. Yonex Cup  (3.-4. November 2012)

Katerina Pataki erreicht den 3. Platz beim U10 Jügstenturnier, dem 1. Yonex Cup 2012. Anhand dieser, aus 4 Turnieren bestehende Turnierserie, wird die U10 Rangliste gebildet. Am ersten Turniertag erreichte Katerina durch hervorragendes Spiel, mit nur einem Spielverlust in zwei Matches, das Halbfinale. Leider konnte Katerina dann im Halbfinale nicht an ihre Leistung vom Vortag anknüpfen und verpasste durch eine 6.4/6:4 Niederlage ihr erstes Finale.


 
16. Tennis Magazin-Cup (Witthöft Akademie   (7. 9. September 2012)

Beim 16. Tennis Magazin-Cup der Tennis Witthöft Akademie erreichte unsere Jugendliche, die noch 7 Jahre alte Ester Katerina Pataki den 3. Platz in der Konkurrenz U10. Nachdem Katerina in ihren ersten Turnieren zuvor ein wenig Lehrgeld bezahlen musste und ihre Spiele verlor, konnte sie nun ihre erste Siege feiern. Zwar verlor Katerina am ersten Spieltag ihr erstes Spiel gegen die spätere Siegerin deutlich (2:6/2:6), aber schon im zweiten Spiel gegen die spätere Zweite war das Spiel deutlich enger (6:7/2:6).

Am nächsten Tag dann zeigte Katerina was in ihr steckt und gewann das erste Spiel überlegen mit 6:3/6:3. Das letzte Spiel um Platz 3 gegen ein schwedisches Mädchen entwickelte sich dann zum Höhepunkt der Konkurrenz. In einem von Anfang an wirklich sehenswerten, weil technisch hochklassigen Spiel zweier ebenbürtiger Spielerinnen, behielt Katerina schließlich mit 5:7/6:4/10:7 die Oberhand. Der Sieg ist in erster Linie auf Katerinas hervorragende Grundschläge, die auch aus der Defensive hart und präzise waren, zurückzuführen. Ihre Gegenerin, die ebenfalls über starke Grundschläge verfügte, versuchte immer wieder dem Druck Katerinas durch variables Spiel zu entgehen, was ihr dann aber letztendlich nicht immer gelang. Der Sieg ist in erster Linie auf Katerinas hervorragende Grundschläge, die auch aus der Defensive hart und präzise waren, zurückzuführen. Ihre Gegenerin, die ebenfalls über starke Grundschläge verfügte, versuchte immer wieder dem Druck Katerinas durch variables Spiel

entgehen, was ihr dann aber letztendlich nicht immer gelang. Wenn es Katerina gelingt ihre Schwächen im Spiel aus dem Halbfeld zu beseitigen, wird der erste Turniersieg nicht mehr lange auf sich warten lassen. Dies auch unter dem Gesichtspunkt, dass sie meistens gegen 1 bis 2 Jahre ältere  Gegnerinnen spielen muss. Am Ende des so erfolgreichendes Tages gab es noch ein weiteres Highlight als Katerina die beiden Witthöft-Schwestern traf.

Katerina (m) mit Jennifer (l.) und Carina Witthöft (r.)

Carina Witthöft (17) gehört  dem Porsche Talentteam Deutschland an und gilt als eines der größten Talente in Deutschland. Sie hat in diesem Jahr schon zwei ITF-Turniere gewonnen, stand zwei weitere Male im Endspiel und steht in der aktuellen  Weltrangliste auf Position 251. Katerina träumt davon, einmal ähnlich erfolgreich wie Carina zu sein. Am Trainingsfleiß wird dies sicherlich nicht scheitern, denn niemand bei uns im Verein trainiert mehr als Katerina.

 

 

Startseite | vorherige Seite | Seitenanfang | Kontakt | Impressum
Copyright © 2019 SV Wilhelmsburg von 1888 e.V.
Besucher:     Gesamt:  107301         Gestern:  120         Heute:  16         Jetzt:  2